Sonntag, 20. April 2014

Mal wieder was vom Verlag.

Gestern hatte ich mal wieder Post und der liebe Verlag Droemer Knaur hat mich mit einem Buch überrascht. Und über dieses freue ich mich besonders, weil es mal was anderes ist.

Und das hier ist es:

Die Klaviatur des Todes

Verlag: Knaur
Taschenbuch: 336 Seiten
Preis: 9,99 EUR
EBook: 9,99 EUR
ISBN: 978-3-426-78583-6
Erscheinungstermin: 04/2014


Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner klärt auf
Ein tätowierter Männertorso in einem Koffer –
wer ist der Tote, und wie kam er ums Leben? Eine ­grausam verstümmelte Frauenleiche – war es ein brutales Sexualverbrechen? Ein Ehepaar mit schweren Vergiftungssymptomen – standen die beiden auf der Todesliste des russischen Geheimdiensts?
Der renommierte Rechtsmediziner Michael Tsokos wird immer dann von den Ermittlungsbehörden hinzugezogen, wenn sie bei ihrer Aufklärungsarbeit rechtsmedizinische Expertise benötigen. Hier stellt er seine spektakulärsten Fälle vor.



Kennt ihr Michael Tsokos? Und interessiert euch das Buch? Oder überhaupt dieses Thema?
Ich bin ein großer Fan und auch von Büchern, in denen Rechtsmediziner mitspielen. Ich persönlich bin auf Tsokos Aufmerksam geworden durch das Buch "Abgeschnitten", das er mit Sebastian Fitzek zusammen geschrieben hat. Ich war auch bei der Lesung dazu und das war so interessant und unterhaltsam, das ich schon unheimlich gespannt bin auf dieses Buch.

Ansonsten hoffe ich das ihr alle ein schönes Osterfest habt/hattet und viel Zeit zum Lesen habt.

Hoppel-Grüße von eurer
Jen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen