Donnerstag, 29. Mai 2014

Rezension: Robin Sloan - Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

Hardcover: 352 Seiten
ISBN: 978-3-89667-480-7
Preis: 19,99 EUR
EBook: 15,99 EUR
Erscheinungsdatum: 03/2014 


Inhalt: 
Clay ist ein arbeitsloser Webdesigner
und braucht dringend einen Job. Dann 
sieht er ein Jobgesuch in dem Fenster 
einer Buchhandlung. Ab dem 
Augenblick als er die Buchhandlung 
betritt, beginnt für ihn eine Reise mit der 
er nie gerechnet hätte. Es beginnt mit dem Laden und den wundersamen 
Büchern dort. Es scheint ein Rätsel in ihnen zu wohnen, das sich ihm 
entzieht. Bei seiner Suche begegnen ihm nicht nur viele unterschiedliche 
Leute sondern er versucht auch mit diversen Methoden der Lösung näher 
zu kommen. Dabei ist stets der kauzige Mr. Penumbra an seiner Seite, der
nicht nur sein Arbeitgeber sondern auch ein eigenwilliger Mentor ist. Es 
eröffnet sich ihm eine ganz neue und einzigartige Welt.

Meinung:
Schon allein dieses Cover, lässt mein Herz höher hüpfen. Auf dem ersten 
Blick wusste ich das es ein besonderes Buch sein würde und das es um 
Bücher gehen muss. Und diese Hoffnung wurde nicht enttäuscht. 
Dieses Buch ist auf gewisse Weise eine Hommage an das geschriebene Wort. 
Mit jedem Satz wird das deutlich. Die Art, wie nicht nur die Buchhandlung 
sondern später auch die Bibliothek beschrieben wird, zeigt das der Autor 
Bücher lieben muss. Er vermittelt genau das einzigartige Gefühl, was 
mich durchströmt sobald ich einen Raum voll Bücher betrete. Das Gefühl wenn 
man ein Buch entdeckt, das man unbedingt haben will, lesen muss weil man die 
Geschichte entdecken möchte, die ihr inne wohnt. Der Autor ist ein wahrer 
Zauberer der Worte. Einer meiner liebsten Sätze ist der folgende: 
"Wenn man an Bücherregalen entlanggeht und mit dem Finger über die 
Büchrücken streicht - dann spürt man unwillkürlich die Gegenwart 
schlummernder Seelen." 
Wenn man dass liest, dann spürt man den Geist dieses genialen Wortzaubers.
Das allein nimmt einen schon gefangen doch dann tauchen in dem Buch so
skurrile, liebvolle Charaktere auf. Clay ist etwas besonderes weil er eine 
interessante Art zu denken hat aber seine Freunde sind fast noch besser. Allein 
schon Mat, sein Mitbewohner - ein eigenwilliger Künstler, der alles erschaffen 
kann was er vor seinem inneren Auge sieht. Oder Neel, ein Millionär, der sein 
Geld durch das Programmieren von perfekten Brüsten macht. Aber auch Kat, 
die perfekte Googlerin. Doch das Herzstück ist Mr. Penumbra. Er ist so kauzig 
und verwinkelt wie seine Buchhandlung. Und er ist auch das Bindeglied zu all 
den Rätseln und Geheimnissen. Dabei ist die Geheimgesellschaft - der 
ungebrochene Buchrücken eines der Faszinierendsten. Doch die Liebe zu 
Büchern und das Suchen nach Wissen ist nicht das einzige was man in diesem 
Buch finden kann. Die viel tiefere Wahrheit verbirgt sich nicht in dem Buch 
sondern in den Menschen selbst.
Es ist eines der besten Bücher das ich in den letzten Jahren gelesen habe. 
Es ist etwas absolut Besonderes!

Über den Autor:
Robin Sloan wurde 1979 in der Nähe von Detroit geboren und hat an der Michigan State University Wirtschaftswissenschaften studiert. Er hat für Twitter und verschiedene andere Onlineplattformen gearbeitet und schreibt gerade an einem neuen Roman. Er lebt in San Francisco.



Vielen Dank an den Blessing Verlag für das Rezensionsexemplar!!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen