Dienstag, 18. November 2014

Hereingeflatterte Buch-Berlin-Bücher

Meine lieben Nachteulen,

ich habe euch ja bereits von meinem unglaublich schönem Besuch bei der Buch Berlin erzählt. Tja und wer mich auch nur ein bisschen kennt, weiß diese Frau ist nicht zu bremsen wenn es um Bücher geht. Dementsprechend sah am Ende des Tages mein Portmonee aus...aber mein Regal hat sich mit neuen tollen Büchern gefüllt. Ich konnte doch nicht ohne ein Buch nach Hause gehen!!! Ich musste mich aber auch ganz schön bremsen.

Meine Schätze von der Buchmesse!!!
Ihr seht richtig, bei diesen 4 Büchern bin ich schwach geworden. Ich konnte einfach nicht anders weil mich der Inhalt und auch die Autoren einfach überzeugt haben.

In einer anderen Welt
Die fünfzehnjährige Morwenna ist auf der Flucht − vor einer Mutter, die sich der finsteren Magie verschrieben hat, vor der staatlichen Fürsorge und vor der Erinnerung an den Tod ihrer Zwillingsschwester. Am schlimmsten trifft sie jedoch, dass sie ihre Heimat verlassen muss, das märchenhafte Wales, und damit ihre einzigen Freunde, die Feen und Geister, die dort in den Wäldern zu Hause sind.
Auch ihr Vater, den sie nie gekannt hat, möchte sie nicht bei sich aufnehmen und schickt sie auf ein Mädcheninternat, wo sie mit der Verständnislosigkeit der Lehrer und dem maßlosen Ehrgeiz der anderen Schülerinnen fertig werden muss. Verzweifelt greift sie zu der Magie, die sie seit ihrer Kindheit begleitet, einer Magie, die niemand außer ihr sehen kann. Und zu ihren Büchern. In Science-Fiction- und Fantasy-Romanen findet sie mehr als nur flüchtigen Trost: Sie öffnen Tore zu anderen Welten, und das nicht nur im übertragenen Sinne.
Als ihre Mutter zu einem neuerlichen Schlag ausholt, sind es Bücher, in die Morwenna ihre ganze Hoffnung setzt ...

Ich finde das klingt nach richtig guter Fantasy. Ich lese einfach gerne Bücher in diesem Genre und lasse mich in andere Welten entführen. Und das sie Trost in Büchern sucht, kann ich absolut nachvollziehen. Das tue ich auch. Mich verbindet jetzt schon so viel mit dem Buch, das ich es bei mir aufnehmen musste.

Swantje Berndt hat es mir auch signiert!
Geflügelte Seelen - Schattenfürst
In einem erbitterten Kampf tötet der junge Fürst der Nachtmahre versehentlich seinen grausamen Bruder. Von dessen Geliebten verflucht, verliert er seine menschliche Hülle und ist fortan zu einem Leben im Zwielicht verdammt. Auf der Suche nach seinem Körper durchwandert Ari die Träume der Menschen und begegnet dort der 17-jährigen Patrice. Die Traummelodie der Streetart-Künstlerin zieht ihn nicht nur wegen ihrer Sinnlichkeit, sondern auch wegen ihrer Widerstandskraft an. Schnell wird ihm klar, dass er sich schon lange nicht mehr so lebendig gefühlt hat. Doch das vermeidliche Glück ist nur von kurzer Dauer, denn seine Widersacher sind ihm dicht auf den Fersen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der ihn durch die Schattenwelt der Bretagne bis Amsterdam treibt. Ari wird klar, dass durch seine Liebe zu Patrice mehr als nur ein Leben auf dem Spiel steht …

Ein Leben in Zwielicht und Durchwanderung von Träumen...das klingt einfach aufregend. Ja wir sind schon wieder im Fantasybereich und ich sage euch gleich da bleiben wir auch. Gerade die Fantasybücher haben es mir schwer angetan. Und da war das Buch von Swantje Berndt einfach ein Muss! Ich kann euch auch verraten das die Autorin richtig nett ist. Ich wurde mir einem strahlendem Lächeln begrüßt, sie hat noch ein Foto mit mir gemacht und mir natürlich mein Buch signiert. Ich hab mich riesig gefreut.

Ja auch Ann-Kathrin Karschnick
hat für mich zum Stift gegriffen.
Phoenix - Tochter der Asche
Europa liegt nach einem fehlgeschlagenen Experiment im Jahr 1913 und diversen Kriegen mit Amerika in Trümmern. Mithilfe des damals führenden Wissenschaftlers Nicola Tesla bauten die Saiwalo, eine überirdische Macht, Europa langsam wieder auf. 120 Jahre später erschüttert eine Mordserie Hamburg, die sich niemand erklären kann. Leon, ein Anhänger der Saiwalo und Mitglied der Kontinentalarmee, wird auf die Fälle angesetzt und trifft bei seinen Ermittlungen auf die rätselhafte Tavi. Wer ist sie und wieso ist sie so fest von der Schuld der Saiwalo an den Morden überzeugt?

Das ist irgendwie eine Mischung aus Fantasy und Krimi. Da kann ich nur sagen, warum nicht? Gerade wenn sich Genre überlappen, wird es oft richtig spannend. Warum ich das Buch haben wollte...nun zum einen hat mir das Cover gefallen. Ich weiß...was für ein guter Grund. Zum anderen stolpere ich immer wieder über dieses Buch. Es scheint mich eindeutig zu verfolgen weil es in mein Buchregal aufgenommen werden möchte. Tja und dann war die Autorin mir nicht nur sofort sympathisch, sie hat auch so leidenschaftlich von ihrem Buch erzählt das ich ohne es zu merken nach meinem Portmonee gegriffen habe. Da konnte ich dann wirklich nichts mehr tun. 

Hier auch noch das signierte Buch
von Alessandra Reß
Vor meiner Ewigkeit

Ohne Erinnerung erwacht der Student Simon eines Nachts in einer Stadt, in der selbst die Farben ein Eigenleben zu führen scheinen. Von einem Geistermädchen erfährt er mehr: In ihm ist die Gabe des Schläfers erwacht, und seine Aufgabe ist es, die Vampire zu jagen, welche die Stadt bevölkern und das empfindliche Gleichgewicht von Licht und Dunkelheit stören. Erst, wenn er diese Aufgabe erfüllt hat, darf er in sein altes Leben zurückkehren.
Trunken von den dunkelbunten Wundern der Stadt Dew Linae, fügt sich Simon in sein Schicksal. Doch bald schon muss er erkennen, dass er mehr und mehr seine Identität verliert. An seine Stelle tritt der Schläfer, eine seelenlose Kreatur, die nur im Tod ihrer Gegner Erfüllung findet. Verzweifelt sucht Simon nach einem Weg, sein zweites Ich zu bannen – doch trauen kann er niemandem, nicht einmal sich selbst.

Die Idee ist einfach klasse. Es muss doch furchtbar sein in einer fremden Stadt, einer fremden Welt aufzuwachen und dann so eine Aufgabe vor sich zu haben. Doch dann gibt es da auch noch ein zweites Ich, grandios. Mehr brauchte es gar nicht um mich zu überzeugen. Was ich richtig toll fand war das die Verlagsmitarbeiter losgelaufen sind um die Autorin zu holen damit ich ein signiertes Buch bekomme. Das ist mal Einsatz und Kundenservice. Und die Autorin hat das Buch dann ganz lässig im Stehen signiert. Cooler Auftritt sowohl von der Autorin als auch dem Verlag.

Wie sieht es mit euch aus? Sucht ihr Trost in Büchern und findet ihr ihn auch dort? Lasst ihr eure Bücher gern signieren?

So jetzt bin ich aber durch. Das sind erst einmal alle. Natürlich sind noch einige auf meinem Wunschzettel gelandet und eines bekomme ich sogar zu Weihnachten. Welches das ist, werde ich aber jetzt noch nicht verraten.

An dieser Stelle wünsche ich euch eine gute Nacht,
bis bald eure Jen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen