Dienstag, 17. Februar 2015

Johannes Gutmann - Auf der Sonnenseite

Auf der Sonnenseite

Verlag: Residenz
Broschur: 224 Seiten
Preis: 19,90 EUR
ISBN: 9783701731152
Erscheinungstermin: 08/2008


Ich habe mal wieder die Ehre ein Kochbuch vorzustellen.
Erstmal muss ich wirklich sagen das es toll aufgemacht ist. Ich meine wenn man sich allein das Cover ansieht, wirkt es schon sehr hochwertig. Und ich kann euch verprechen die Fotos sind wunderschön und mit viel Liebe zum Detail. Ich muss aber auch sagen das man durch den Titel ein wenig irre geleitet wird. Wenn ich mir das Cover und den Titel ansehe, gehe ich davon aus das ich Informationen zu Käutern und Gewürzen bekomme und eben auch Rezepte. Meine Annahme wurde auch erfüllt aber nicht so ganz befriedigend. Denn die ersten 65 Seiten ist die Familiengeschichte von Johannes Gutmann und die Entstehungsgeschichte von dem Aufbau von Sonnentor. Ich bin ehrlich, das hat mich nicht wirklich interessiert und vor allem war es einfach nicht das was ich erwartet habe. Erst dann beginnt der Teil mit dem man rechnet.
Man bekommt ein ausführliches Lexikon zu Kräutern und Gewürzen. Das ist der Knaller. Ganz ehrlich, es ist übersichtlich und sehr informativ. Es werden verschiedene Fakten zusammengefasst wie z.B. die Wirkung, bei welchen Beschwerden sie helfen, wie man es beim Kochen benutzen kann, wie man Tee daraus macht. Ach das war regelrecht spannend und man möchte am liebsten gleich sein eigenes Beet anlegen. Zwischendurch werden die einzigartigen Kräuter- und Gewürzmischungen von Sonnentor vorgestellt und auch das ist sehr interessant. Am Ende gibt es auch noch eine Auswahl an Rezepten. Die Rezepte sind in meinen Augen richtig schön. Es sind Gerichte, die ich noch nicht in zig anderen Büchern gefunden haben und einfach mal was anderes. Aber leider sind es in meine Augen viel zu wenige. Bei einem Buch von 224 Seiten hätte ich mir mehr als 30 Seiten Rezepte gewünscht. Sehr schade weil das Buch wirklich toll aufgemacht ist. Wenn man statt der langen Vorgeschichte, diese Seiten mit Rezepten gefüllt hätte, wäre es perfekt gewesen. So bin ich ein wenig enttäuscht.

Aber jetzt möhte ich euch zeigen welches Rezept ich gleich mal ausprobiert habe. Klein aber fein!


Zucchini mit Pilzen und Sonnencouscous

Die Zutaten auf einen Blick
  Zutaten:

  2-4 mittelgroße Zucchini
  200g Couscous
  1 EL Olivenöl
  Ayurvedisches Zaubersalz
  1 Zwiebel
  200g Pilze
                                                       50 g Parmesan oder Hartkäse
                                                       1/2 TL Sonnenkuss Gewürzmischung

 Zubereitung:

Das Endprodukt
Zucchini aufschneiden, aushöhlen und das Fruchtfleisch klein schneiden.  Zwiebel schneiden und in Olivenöl anrösten.
Fruchtfleisch der Zucchini und klein geschnittene Pilze dazugeben, salzen und pfeffern und kurz rösten.

Wasser laut Mengenangabe auf der Couscouspackung kochen, kurz köcheln lassen, den Couscous einrühren, zudecken und dampfen lassen.

Den Couscous mit der Sonnenkuss Gewürzmischung würzen und die Pilz-Zucchinimischung dazugeben, die Zucchini füllen, mit Käse bestreuen und im Rohr bei 220°C ca. 25 Minuten dünsten.

Wie man sieht ist es ein leichtes und nicht sehr aufweniges Gericht. Aber ich verspreche euch, das Ergebnis lohnt sich!!!! Fast alle Zutaten sind leicht zu bekommen. Die Sonnenkuss-Gewürzmischung und das Ayurvedische Zaubersalz habe ich extra von Sonnentor geordert, das ist natürlich schon aufwendig. Aber ich verspreche euch das der Geschmack es absolut rechtfertigt. Das Sonnenkuss-Gewürz hat dem Couscous eine tolle geschmackliche Note verlieren. Traumhaft! Einfach lecker!!!!
Probiert es am besten selbst einmal aus.

An dieser Stelle möchte ich mich auch noch bei Sonnentor für das Buch bedanken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen