Sonntag, 8. Februar 2015

Rezension: Jennifer L. Armentrout - Onyx.Schattenschimmer


Onyx - Schattenschimmer

Verlag: Carlsen
Hardcover: 464 S.
Preis: 19,99 EUR
Ebook: 13,99 EUR
ISBN: 978-3-551-58332-1
Genre: Fantasy, Romantik
Reihe: Obsidian Bd. 2
Erscheinungstermin: 11/2014


Inhalt:
Katy und Daemon sind unleugbar miteinander verbunden. Doch Katy fragt sich ob dies nur mit den Alienkräften zu tun hat oder auch durch echte und tiefe Gefühle. Sie will mit Daemon nicht nur auf Grund dieser Verbindung zusammen sein. Daemon sieht das anders und versucht sie für sich zu gewinnen. Doch dann taucht ein neuer Mitschüler auf und mit ihm weitere Geheimnisse. Die Gefühle laufen Amok.

Meinung:
Wie auch schon beim ersten Teil ist das Cover wieder wunderschön. Es sieht verträumt aus und auch magisch. Es ist ein richtiger Blickfang!
Wobei mir das Cover bei dieser Geschichte gar nicht so wichtig ist. Es hätte das hässlichste Cover der Welt haben können und ich hätte es trotzdem gelesen und sogar gekauft. Denn seit ich den ersten Teil gelesen habe wollte ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Nicht nur weil ich den Einfallsreichtum der Autorin bewundere sondern vor allem wegen den Charakteren.
Dee, Kathy und Daemon sind so unglaublich unterhaltsam. Ich kann gar nicht anders als bei Dee zu lächeln weil sie  für mich Fröhlichkeit und Lebendigkeit in Person ist. Und Daemon ist wirklich heiß! Außerdem sprühen zwischen Daemon und Kathy immer so herrlich die Funken. Besondern gefallen hat mir das man in diesem Teil eine Entwicklung der Charaktere sehen kann. Dadurch bleibt es spannend und die Charaktere wirken einfach realer.
Aber auch die Geschichte hielt wieder so viele Überraschungen und Wendungen bereits das auch der zweite Teil ein absoluter Pageturner war. Ich konnte es einfach nicht aus den Händen legen. Und so kam auch das Ende viel zu schnell. Das war auch dieses Mal nervenaufreibend. Ich warne euch vor: Ich habe wirklich gelitten, ich war erschüttert, es tat weh und ich hätte heulen können. Tja und dann ist das Buch einfach zu Ende und lässt dich mit einem gewaltigen Cliffhänger zurück.
Es ist frustrierend und man will sofort weiterlesen weil es grandios geschrieben ist. Ich kann es gar nicht erwarten! Und man weiß jetzt schon das auch der nächste Teil wieder Wendungen bereithält, die man einfach nicht vorhersehen würde. Genau deshalb bin ich auch so fasziniert und hingerissen, deshalb kann ich mich kaum losreißen von der Geschichte.
Das einzige was mir nicht ganz so gut gefallen hat, war das extreme Hin und Her zwischen Kathy und Daemon. Das war frustrierend und manchmal auch ein wenig anstrengend. Hingegen hat es mir gefallen das dieses Mal Kathys Bloggerleidenschaft besser rüber kam.
Alles in allem bin ich einfach hin und weg von dem zweiten Teil. Es ist ein geniales Buch das dem ersten Teil in nichts nachsteht.

Autor:
Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Loki in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit Schreiben beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an.
Quelle:  Carlsen


http://jensreadablebooks.blogspot.de/2014/09/rezension-jennifer-l-armentrout-obsidian.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen