Mittwoch, 1. April 2015

Meine Leipziger Buchmesse-Rückblick

Meine lieben Büchereulchen,

es ist schon wieder so viel Zeit vergangen aber ich und meine gefühlten 1-Million Bücher sind umgezogen. Das war ein Aufwand und alle meine Bücher haben es auch noch gar nicht in meine Wohnung geschafft. Aber jetzt kommt erst einmal mein längst überfälliger Buchmesse-Rückblick.

Dieses Jahr habe ich mir 3 komplette Tage für die Messe genommen. Zum einen weil man dann die

Mein noch leerer Koffer
Buchmesse auch halbwegs genießen kann und nicht nur durch die Gegend hetzt und weil ich auch den ein oder anderen Termin hatte. Do abend habe ich mich auf den Weg nach Leipzig gemacht, mit einem großen leeren Koffer und mit einer ganz wunderbaren Freundin. (Und die Freundin muss wunderbar sein wenn sie mich 3 Tage auf der Buchmesse erträgt!)
Zudem habe ich auch das Glück Freunde in Leipzig zu haben, die mich für diese Zeit bei sich aufnehmen. Also die besten Grundvoraussetzungen. Mein Plan war gemacht und dann hieß es nur noch: Ab nach Leipzig!

Freitag hatte ich mir so einiges vorgenommen aber wie das manchmal im Leben so ist, hab ich das alles nochmal umgeändert. Denn ich hatte eine weitere Freundin getroffen und so habe ich diesen Tag eher dafür genutzt mir erst einmal einen Überblick zu verschaffen. Ich bin von Halle zu Halle geschlendert, habe mir die vielen tollen Verlagsstände angesehen und Buchmesse - Luft geschnuppert. Das ist ein unbeschreibliches Gefühl und immer wieder etwas besonderes.
Die rote Königin
*heul*
Droemer Knaur...so schön!
Wie immer haben die Verlage ihre Bücher wunderbar präsentiert und die Wunschliste ist stetig gewachsen, wobei man bei dem ein oder anderen Buch gar nicht warten konnte sondern es einfach sofort haben musste. Gemein war da die Werbung des Carlsen Verlags. Sie haben das Buch: die rote Königin groß beworben aber es ist noch gar nicht erschienen. Die Enttäuschung war groß denn diese Geschichte hat mich jetzt schon in den Bann gezogen.
Der kuschelige
Magellan-Wal

Getröstet habe ich mich unter anderem damit das ich beim Magellan Verlag mit deren
Maskottchen geknuddelt habe. Der Magellan-Wal war super süß und total kuschelig. Da vergisst man seine Sorgen.

Aber es gab auch noch mehr Ablenkung denn ich hatte eine wichtige Verabredung! Und zwar mit Caroline G. Brinkmann. Sie ist die grandiose Autorin von Kobrin und das Buch hat schon viel zu lange darauf gewartet von ihr signiert zu werden. Aber das war noch nicht alles, denn der 2. Teil ist draußen und so habe ich Alania nicht nur gekauft sondern auch noch signieren lassen. Das war ein besonderer Messemoment!

Danach ging es dann aber auch schon weiter denn ich hatte noch eine Verabredung und zwar mit der Randomhouse Gruppe. Das war dann auch gar nicht zu übersehen denn überall standen Blogger oder Rezensenten und dazwischen waren die Verlagsleute. Das war vielleicht trubelig. Im ersten Moment fühlte ich mich ziemlich verloren aber dann erkannte ich eine liebe Bloggerin. Da war nämlich Sharon Baker und durch sie traf ich Blogger, die ich bisher nur durch ihre Blogs kannte. Aber auch eine ganz aktive Lovelybookerin und zwar Ginniekatze.
Das war richtig toll!
Aber danach war ich für diesen Messetag fertig. Ich hatte so viel gesehen, das musste ich erstmal verarbeiten.

Am Samstag stand nach dem Frühstück als erstes ein Autor auf dem Programm. Ich wollte nämlich unbedingt zum Blessing Verlag denn dort konnte man Titus Müller antreffen. Die Gelegenheit konnte ich mir nicht engehen lassen, denn Berlin Feuerland hatte ich extra mitgeschleppt. Und das war ein wirklich toller Moment. Titus Müller ist so sympathisch und wie sich herausstellte kennt er sogar meinen Heimatort Oranienburg. Einfach herrlich. So müsste jeder Tag starten!

Dann war wieder ein wenig Zeit zum schlendern und diese habe ich in Halle 1 bei der ComicCon verbracht. Da gibt es wirklich viel zu gucken und sehr kreative Kostüme. Das ist eine Welt für sich und ich fand es wirklich schön das die ComicCon in einer eigenen Halle untergebracht war.
Ich war dort auch um mir die Ausstellung um 20jährigen Jubiläum von Sailor Moon anzusehen. Tja was soll ich sagen, ich war echt enttäuscht. Es gab 3 Vitrinen mit den Merchandise-Produkten von Sailor Moon und das war es im Großen und Ganzen. Das hatte ich mir unter einer Ausstellung nicht vorgestellt...schade...Sailor Moon ist für mich Kindheit und deshalb hatte ich mich auch so darauf gefreut.
Aber was solls.

Nach der ComicCon ging es flugs zurück zu den ganzen Büchern und Autoren. Tja und da gab es ein Autoren-Trio, dass ich nicht verpassen wollte. Denn Poppy J. Anderson, Hannah Kaiser und Kirsten Wendt haben jeweils aus ihren Büchern gelesen und Fragen beantwortet. Ach war das toll. Dieses Trio passt in meinen Augen auch ganz wunderbar zueinander. Sie sind alle witzig, sympathisch und haben ein Talent zum Schreiben.
Hannah Kaiser hat aus ihrem Buch "Pfefferminzeis" gelesen und mich von der ersten Seite an begeistert. Jetzt werde ich nicht mehr weiter um ihre Bücher herumschleichen sondern sie endlich mal beginnen.
Dann hat Kirsten Wendt aus "Ein Uhu zum Verlieben" vorgelesen und da muss ich gestehen das es schon viel zu lange auf meine Kindle darauf wartet gelesen zu werden. Tja nach der Lesung hat sich die Wartezeit definitiv verkürzt.
Ja und Poppy J. Anderson hat natürlich aus ihren neuen Roman "Cheerleader küsst man nicht" gelesen. Diese Autorin ist einfach nur herrlich und seit der letzten Buchmesse bin ich ein treuer Fan von ihr.

Dann war es auch schon Zeit für das Lovelybooks-Lesertreffen. Ich hatte das Glück und eine der heißbegehrten Einladungen ergattert. Ich habe mich sehr gefreut und war schon total gespannt. Dort habe ich dann auch wieder einige der Blogger vom Vortag getroffen und so war die Wartezeit schnell verflogen.
Bei dem Treffen gab es wie auch im letzten Jahr in Leipzig eine Gesprächsrunde. Ich fand diese sehr interessant da dort unter anderem Blogger thematisiert wurden und das neue Portal von Randomhouse. Wobei ich besonders die Moderation von Tina von Lovelybooks-Team erwähnen möchte weil sie das so lebendig und lustig gemacht hat das man ihre Begeisterung richtig spüren konnte.
Als nette Überraschung hat Bettina Belitz aus ihrem neuen Buch "Mit uns der Wind" gelesen. Gott ich war von der ersten Sekunde gefesselt und MUSSTE dieses Buch haben. Da war kein Nachdenken sondern einfach nur der Wunsch, es in mein Regal stellen zu wollen.
Danach war dann noch Zeit um mit den anderen ins Gespräch zu kommen. Aber es war mehr ein Gerenne zu den tollen Goddiebags und den Cupcakes weil jeder Angst hatte keines abzubekommen. Als sich dieser Ansturm etwas gelegt hatte, war das Gespräch dann trotzdem eher mit den mir bekannten Bloggern. So was ist auch irgendwie schwierig und was noch hinzukam. Das Treffen war von 14-16 Uhr angesetzt wodurch man sehr lange gebloggt ist für jegliche andere Veranstaltung was gerade am Samstag schwierig ist. Daher bin ich dann dort auch nicht mehr so lange geblieben sondern habe mich wieder ins Getümmel geworfen. Denn ich wollte mich noch mit anderen Buchverrückten treffen und den Massen von Messesamstag entkommen.
Den Messesamstag habe ich ziemlich erschöpft beendet weil es durch die vielen Menschen einfach nur anstrengend wurde. Aber trotzdem geht man mit einem unglaublichen Glücksgefühl.

Der letzte Tag und womit sollte es beginnen? Mit Poppy J. Anderson.
Ich war also gerade auf dem Weg zu ihr als ich DIE BEGEGNUNG hatte. Denn ich habe AstroLibrium getroffen. Ich Folge ihm und seinen Beiträgen schon eine ganze Weile und ich konnte es nicht fassen das ich ihm einfach so über dem Weg gelaufen  bin. Ich war regelrecht sprachlos denn ich hatte auch seine Beiträge über die Buchmesse verfolgt. Das war der schönste Zufall der ganzen Buchmesse. Und dann hat er mich auch noch mit einer seiner kleinen Eulen beschenkt. Nun gehöre ich auch zu den Eulenhütern. Einfach toll!
Dann musste ich aber schon weiter da ja Poppy wartete. Sie hatte nämlich zum Frühshoppen geladen.
Was man sich darunter vorstellen kann?
Es gab Sekt und ganz wunderbare Cupcakes (die waren super begehrt!!!). Und natürlich Poppy. Es war weniger voll als am Vortag bei ihrer Lesung und so konnte man auch mal ein paar Worte mit ihr wechseln. Genau das was man sich wünscht! Tja und weil die Poppy ihre Leser so liebt, hat sie auch noch eine Verlosung gestartet. Es gab ihr neues Buch aber auch noch spezielle Goddies zu gewinnen. Wir waren alle aufgeregt und jeder wollte gewinnen aber in der Truppe hat man sich auch gegenseitig für den anderen gefreut. Tja und dann hat Poppy immer weiter verlost weil sie noch Bücher übrig hatte. Das war einfach nur süß und dadurch hat letztendlich jeder Anwesende etwas gewonnen. Das war eine richtig tolle Geste.

Danach ging es dann zu Droemer Knaur denn dort las Sebastian Gitter aus Passagier 23. Da war es richtig voll aber das war ja klar. Dennoch wollte ich noch mein Buch signieren lassen und ich stand so günstig das ich auch nicht lange warten musste sondern eine der Ersten war. Sebastian Fitzek treffe ich einfach immer wieder gerne!

Tja und danach ging es wieder zu Poppy. Denn sie hatte noch Geladen für die Fans der Titans. Dort gab es auch wieder Sekt und ganz viele tolle Sachen. So konnte man sich auch mit dem Maskottchen fotografieren lassen und mit anderen Fans quatschen. Dort traf man aber auch wieder Hannah Kaiser und Kirsten Wendt. Erst später viel mir auf das ich Katrin Koppold völlig übersehen hatte. Voll ärgerlich! Ich hätte sie so gerne wieder getroffen. Aber man kann nicht alles haben.
Und ich hatte so viele tolle Begegnungen! Und da meine ich vor allem die lieben Leute, die ebenso Buchverrückt sind wie ich.
DANKE euch allen das ihr mir so ein tolles Buchmesse - Erlebnis bereitet habt aber auch bei meiner lieben Freundin Angie, das sie das alles mitgemacht hat.

So meine  Lieben das war mein Bericht! Morgen folgen dann die Buchmesse-Nezugänge.

Es grüßt euch,
eure Jen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen