Freitag, 8. April 2016

Freitagsküche: Einfach Panna Cotta

Meine lieben Kücheneulen,

ich weiß letzte Woche habe ich die Freitagsküche ausfallen lassen. Leider ist das in den Ostervorbereitungen und meinem Geburtstagsgetümmel etwas unter gegangen. So aber heute legen wir wieder los.
Thema heute, wie ihr am Titel schon sehen könnt: Panna Cotta.

Ich liebe Panna Cotta aber wenn ich ganz ehrlich bin, hab ich es mir immer leicht gemacht. Rein in den Supermarkt und von Dr. Oetker, die Mischung zum anrühren gekauft. Das ging immerhin schnell und war auch lecker.
Tja und dann kam der Moment, das ich keine Panna Cotta-Mischung da hatte aber unbedingt einen leckeren Nachtisch für mich und meine beste Freundin machen wollte. Also hab ich mal schnell geguckt was eigentlich in eine Panna Cotta hinein gehört und ganz ehrlich, das ist einfach und hab ich immer zu Hause.

Was braucht man an Zutaten:

6 EL Sahne
250 ml Milch
1 Vanilleschote (alternativ geht auch Vanillezucker)
1/2 Päckchen gemahlene Gelantine (entspricht 3 Blättern)
2 EL Zucker (wenn ihr Vanillezucker verwendet, hier weniger Zucker nehmen)

Die Zutaten sind simpel und der Warenwert ist gering.

Und die Zubereitung?
Sie ist genauso einfach!

Die 6 EL Sahne müssen mit dem 250 ml Milch vermischt werden. Das lasst ihr mit der Vanilleschote und dem Zucker aufkochen. (Hinweis:Die Vanilleschote auskratzen und dann die Vanille sowie die ausgekratzte Schote in die Mich-Sahne-Mischung.)
Das lasst ihr alles in etwa 10 Min. köcheln.

Währenddessen die Gelatine entsprechend der Anweisungen auf der Packung behandeln. Ich arbeite irgendwie lieber mit der gemahlenen Gelatine weil ich es sehr einfach finde. Da muss man das Pulver nur mit Wasser vermischen und dann wird es fest. Da spart man sich das Wasser ausdrücken bei der Blattgelatine, was durchaus eine glibberige Angelegenheit sein kann. Wenn die Masse fest ist, könnt ihr diese in die Milch geben damit sie sich auflöst.
Die Masse könnt ihr dann in Gefäße füllen und diese sollte dann mindestens 2h kühl gestellt werden.

Einfach oder? Und ich kann euch versprechen das dass Ergebnis zehnmal besser schmeckt als so eine Fertigmischung. Das könnt ihr dann natürlich mit verschiedenen Früchten kombinieren oder auch mit Fruchtsoßen, einfach mit allem was euch über den Weg läuft und ihr lecker findet.
Ich z.B., wie ihr auf dem Bild sehen könnt, habe sie mit Granatapfelkernen kombiniert. Das fand ich wirklich lecker und es war auch nicht so süß. Dazu hat dann auch der Schaumwein super gepasst. Ich muss gestehen, das ich sowas schon ganz gerne trinke. Und den Brut Dargent Ice Rosé kann ich wirklich empfehlen! Er schmeckt lecker und ist mit seinen 7,99 €, recht preiswert. Kaufen kann man diesen z.B. im Galeria Kaufhaus.

So jetzt habe ich aber genug geschwärmt. Probiert es doch mal selber aus! Ich bin auf eure Panna Cotta gespannt und was ihr dazu macht.

Eure Küchenfee,
Jen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen