Freitag, 6. Mai 2016

Freitagsküche: Ein Hauch von Dänemark

Alles für einen Hotdog
Liebe Küchenfeen,

heute steht mein Abendessen unter dem Thema Dänemark. Freunde von mir werden demnächst dort hinziehen und ich habe schon sehr viele tolle Urlaube dort verbracht.
Tja und in all diesen Urlauben gab es auch immer dänische Hotdogs.
Natürlich ist das ein schlichtes Essen aber es geht schnell und ist preiswert. Sowas muss manchmal einfach sein.
Und ganz ehrlich das meiste davon habe ich immer zu Hause.

Wie ihr auf dem Foto seht, braucht man für einen leckeren Hotdog:
- Röstzwiebeln
- Gurkenscheiben
- Würstchen
- Remoulade
- Ketchup
- Senf
- Brötchen

Kurze Einkaufsliste und alles nicht so schwer zu bekommen. Bei den Würstchen, hätte ich am liebsten die Original Hotdog-Würstchen aus Dänemark gehabt, aber die bekommt man wirklich nur sehr schwer. Ich kann aber auch sagen das ich die Hotdog-Würstchen von Trader Joe sehr lecker sind.
Bei den Brötchen kann man ja auch andere nehmen aber mir schmeckt es nur dann wenn ich diese weichen Brötchen habe. Das gehört für mich einfach dazu.

Meine leckeren Hotdogs
Tja und die Zubereitung ist super easy und geht fix.
Ihr müsst nur Wasser erhitzen aber nicht zum Kochen bringen. Wenn das Wasser heiß ist, gebt ihr die Würstchen hinein und erhitzt sie. Das dauert ca. 5 Minuten.
Währenddessen könnt ihr die Brötchen im Ofen ein wenig erwärmen, das schmeckt noch besser.
Wenn diese beiden Bestandteile warm sind, könnt ihr euren Hotdog bauen.

1. Brötchen einschneiden, aber nicht zu weit!
2. Würstchen hinein
3. Remoulade, Ketchup, Senf drüber
4. Röstzwiebeln drauf verteilen
5. Gurken drüber packen
6. Fertig und essen!

Einfach lecker!

Esst ihr euren Hotdog auch so oder gibt es für euch eine andere Reihenfolge? Mögt ihr vielleicht etwas nicht auf eurem Hotdog?

Ich jedenfalls war heute im Hotdog-Himmel und werde das immer wieder mal machen.

Eure Jen

1 Kommentar:

  1. Hey :)
    Das klingt ja wirklich sehr lecker, was du gemacht hast. Ich habe glaube ich vor Jahren, zuletzt ein Hot Dog, wie diesen, gegessen. Ich mag die Remoulade aber nicht, bin da kein Fan daon. Aber sonst schmeckt das wirklich alles fantastisch. Ich liebe einfach dir Gürkchen, die man darauf tut <3 Die sind so lecker. Hach das muss ich mal wieder machen.
    Danke für deinen tollen Rezept.
    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende.
    Liebe grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen