Sonntag, 26. Juni 2016

Freitagsküche: Pfirsich-Aprikosen-Marmelade

Hey meine Küchenfeen,

ja ich weiß es ist nicht mehr Freitag. Ich bin im Moment einfach stark eingebunden da ich vor meinem Urlaub eine Menge vorzubereiten habe auf Arbeit...seufz...
Aber ich habe trotzdem mal wieder etwas in der Küche gezaubert.
Seit letztem Jahr, probiere ich mich mit Marmelade aus und es macht mir überraschend viel Spaß. Tja und was gibt es nicht schöneres als bei heißem Wetter, Marmelade zu kochen?! Ich weiß, ziemlich verrückt aber kochen entspannt mich und das bei jedem Wetter. :-D

Heute zeige ich euch, meine Pfirsisch-Aprikosen-Marmelade.
Das Schöne, man braucht wenig Zutaten und es geht irre schnell.

Pfirsisch-Aprikosen-Marmelade

Zutaten:
500g Pfirsiche
500g Aprikosen
500g Gelierzucker
Leere Marmeladengläser

Zubereitung:
1. Als erstes müsst ihr die Pfirsiche und Aprikosen schälen damit ihr eine schön samtige Marmelade hin bekommt. Wenn ihr eure Marmelade mit Stückchen mögt, könnt ihr sie auch ungeschält klein schneiden. Dabei ist die Stückgröße wieder davon abhängig ob es eine Marmelade mit Stückchen oder ohne werden soll.

2. Unter die Stückchen könnt ihr nun den Gelierzucker geben. Einfach unterheben und gut mit den Stücken vermischen. Nun müsst ihr das Ganze ein wenig stehen lassen damit das Obst sich mit dem Zucker verbinden kann.

3. Nachdem die Pfirsiche und Aprikosen fertig geschält und geschnitten sind und mit dem Zucker verbunden haben, könnt ihr sie in einen Topf geben und mit einem Pürierstab zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten.
Das erfordert ein bisschen Geduld aber das Ergebnis ist eine samtige Marmelade. Es lohnt sich also.

4. Sobald die Masse gleichmäßig püriert ist, müsst ihr das Ganze erhitzen und einmal aufkochen lassen.

5. Sobald das Geschehen ist, müsst ihr die Masse in die Gläser füllen und sofort
gut verschließen. Und Voila, fertig ist eure Marmelade!

Super easy oder?
Habt ihr schon mal Marmelade gemacht? Und welche Sorte würdet ihr ausprobieren?

Ich finde Marmelade selber machen, richtig toll. Der Geschmack ist ganz anders und es ist eben etwas Besonderes wenn man etwas selbst macht. Das genieße ich so sehr. Beim selbst herstellen ist auch das Schöne, das man sich richtig ausprobieren und austoben kann. Ich meine Pfirsich-Aprikose ist eher klassisch aber ich habe ja auch erst gerade begonnen. Also probiert euch am besten mal aus.

Nun wünsche ich euch eine gute Nacht und viel Küchenkreativität.
Eure Jen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen