Montag, 29. August 2016

Freitagsküche: Kellogg's Ancient Legends

Hey meine lieben Küchenfeen,

da bin ich wieder und stelle euch etwas neues vor.
Aber bevor ich damit anfange, muss ich unbedingt einen Menschen erwähnen.
Es geht um meine beste Freundin, die einfach toll ist. Ich werde jetzt nicht die viele Gründen aufzählen, was sie zu diesem tollen Menschen machen, denn das würde ziemlich lange dauern und geht ein bisschen zu weit. ;-)
Aber ich nenne euch jetzt den Grund warum ich sie hier und jetzt erwähnen muss. Meine beste Freundin, arbeitet mit Lebensmitteln und hält mich nicht nur auf dem Laufenden wenn es etwas neues zu entdecken gibt, NEIN, sie bringt mir auch die Sachen mit. Ist sie nicht toll?!
Sie kennt mich verdammt gut und weiß was ich mag oder was mich neugierig macht um es testen zu wollen. Also vielen Dank, Angie! Ohne dich hätte ich die Urlegenden nicht so schnell entdeckt. :-*
So bevor ich aber endgültig ins Schwärmen gerate, fange ich lieber mit den Urlegenden an.

Von links nach rechts: Cranola, Muesli, Cereal
Kellog's Ancient Legends

Kellogg's ist eine Marke, die ich schon sehr lange kenne. Ich bin mit den Cornflakes sozusagen groß geworden. Als es dann von Kellogg's Müsli gab, habe ich mich sehr gefreut und es natürlich gleich probiert. Aber Müsli ist nicht gleich Müsli und das beweist Kellogg's mit der neuen Serie Ancient Legends - Urlegenden.
Der Name verrät schon eine Menge denn in den Müslis wird Urkorn verwendet. Zu den Urkornen gehören z.B. Hafer, Chia, Leinsamen, Gerste und Dinkel - also so richtig gesunde Sachen.
Es gibt 3 verschiedene Sorten und sie kosten 2,39€.

Aber jetzt zu den 3 Sorten, die habe ich für eich näher unter die Lupe genommen. Zur besseren Unterscheidung habe ich euch, die englischen Namen dazu geschrieben und sie in der Reihenfolge, wie auf meinem Bild vorgestellt.

Crunchy Müsli - Cranola
Dinkel, Cranberries, Sultaninen & Leinsamen
Das Schöne an dem Müsli ist, das es nicht so süß ist. Die Süße kommt von den Cranberries und Sultaninen. Dabei stechen aber eindeutig die Cranberries hervor. Perfekt, da ich Cranberries sehr lecker finde. Dazu passt das Crunchy Müsli richtig gut. Es hat etwas sehr natürliches dank der Leinensamen und dem gerösteten Dinkel.
Sehr lecker!
Zu empfehlen für diejenigen, die etwas süß sind aber nicht zu süß.
In der Packung sind 400g und sollte für ca. 8 Portionen ausreichen.

Crunchy Müsli - Muesli
Roggen, Chia-Samen, Sultaninen & Kürbiskerne
In meinen Augen ist das ein sehr raues Müsli. Das meine ich jetzt aber nicht negativ. Ich will damit sagen das es am wenigsten süß ist und am natürlichsten. Es schmeckt irgendwie erdig. Das liegt denke ich an dem gerösteten Roggen. Was unheimlich gut dazu passt, sind die Kürbiskerne. Sie machen das Müsli komplett und runden es ab.
Sehr ausgewogen!
Zu empfehlen für die weniger süßen und etwas raueren Gemüter. ;-)
In der Packung sind 400g und auch das sollte in etwa 8 Portionen ergeben.

Müsli - Cereal
Quinoa, Apfel, Cranberries & Chia-Samen
Das ist eindeutig, das süßeste der 3 Sorten. Das liegt an den Apfelstücken, Cranberries und Sultaninen. In dem Müsli ist aber gepuffter Quinoa, der sich gleich bemerkbar macht, sobald man das Müsli in Milch gibt weil er an die Oberfläche schwimmt. Auch hier haben wir eine leckere Mischung.
Sehr fruchtig!
Zu empfehlen für die Fruchtig-süßen unter euch.
In dieser Packung sind 450g und es sollte somit für ca. 10 Portionen reichen.

Ich kann eigentlich nicht sagen, das ich einen Favoriten habe. Sie sind alle sehr verschieden aber auf ihre Art sehr lecker. Ich muss aber sagen das mich gerade das Muesli begeistert hat weil es einfach so bodenständig und einfach ist aber dennoch in sich rund. Es ist wirklich schwer zu beschreiben.
Im Konstrast dazu steht das Cereal, was ich einfach liebe durch die Apfelstücke. Genial! Ich mag es fruchtig.
Das Cranola ist auch lecker aber die anderen beiden haben einfach noch ein bisschen mehr. Hm...aber lecker sind sie alle.

So kann doch das Frühstück starten.
Also ran an die Löffel und los geht es.

Eure Jen

Kommentare:

  1. Hallo Jen,

    ich mag die Urlegenden Müslis von Kellogg's total gern. Man schmeckt, dass sie gesund sind und trotzdem sind sie nicht eklig. ;-) Aber manchmal mische ich sie mit einem süßeren Müsli, wenn ich mehr Lust auf Naschen als auf Frühstücken habe.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,

      ja ich ess sie auch sehr gern aber ab und zu brauch ich auch Abwechslung, dann reicht es schon ein bisschen frisches Obst dazu zu geben.
      Zum Naschen, auch gut. Das mache ich auch! :-)

      Viele Grüße
      Jen

      Löschen