Freitag, 23. September 2016

Freitagsküche: Würzige Rindfleisch-Pfanne

Die Zutaten
Hallo meine Küchenfeen,

schon wieder ist Freitag und damit auch wieder ein wunderbarer Tag um euch in meine Küche zu entführen. Ich hab mal wieder etwas rum experimentiert und mal sehen ob es euch gefällt.

Heute gibt es Rind! Ich liebe Rind wenn man es nicht gerade tot brät, weil dann kann ich auch ne Schuhsohle essen. Wenn es aber gut gemacht ist, ist Rindfleisch sagenhaft lecker. Wenn man es dann auch noch gut kombiniert, kann nichts mehr schief gehen.
Ich koche mir ja oft Gemüsepfannen und probiere dabei eine Menge aus und so ist das Gericht entstanden.



Würzige Rindfleisch-Pfanne
Zum Würzen

Zutaten:
400g Rindfleisch
500g Brokkoli
2 Spitzpaprika
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 kleines Stück Ingwer
1 kleine Chilischote
Sojasoße
Fischsoße
Kokosfett

Zubereitung:
1. Zuerst müsst ihr einen Topf mit Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Währenddessen könnt ihr den Brokkoli in kleine Röschen aufteilen. Sobald das Wasser kocht, könnt ihr den Brokkoli hineingeben. Da Brokkoli sehr schnell weich wird,nur in etwa 5 Minuten garen. Aus dem Topf nehmen, in kleine Stücke schneiden und ihn dann in eine Schüssel füllen.

2. Nun solltet ihr die Zwiebeln, den Knoblauch, den Ingwer und die Chilischote klein schneiden. Alles in eine Schüssel geben. Wenn das erledigt ist, könnt ihr die Paprika entkernen und in schmale Streifen schneiden. Die Paprikastreifen könnt ihr in einer weiteren Schüssel aufbewahren. Nun müsst ihr noch das Rindfleisch schneiden, auch hier bieten sich schmale Streifen an, dir ebenfalls in eine Schüssel geben solltet.

3. In einer Pfanne das Kokosfett erhitzen. Sobald es heiß ist (der Vorteil bei Kokosfett ist, das es nicht spritzt!), könnt ihr die Zwiebeln, den Knoblauch, den Ingwer und Chili in die Pfanne geben und anbraten. Sobald die Zwiebeln goldbraun sind, das Rindfleisch hineingeben. Rindfleisch wird sehr schnell daher nur bei mittlerer Hitze anbraten. Sobald der Großteil des Fleisches nicht mehr rosa ist, könnt ihr die Paprika dazutun. Alles zusammen etwas anbraten und kurz noch den Brokkoli hineingeben.Alles zusammen anbraten und umrühren.

4. Das Gemüse und das Rindfleisch werden sehr schnell gar. Daher muss nun nur noch gewürzt
werden. Zu Rindfleisch passt meiner Meinung nach ein Hauch asiatisch sehr gut. Daher habe ich sowohl einen Schuss Sojasoße wie auch Fischsoße zum würzen verwendet. Seid damit nicht zu großzügig sonst wird es zu salzig.

5. Jetzt könnt ihr es servieren. Was dazu gut passen würde wäre Sesam. Da ich keinen im Haus hatte, habe ich mich für Sonnenblumenkerne entschieden und ich verspreche euch, das ist eine leckere Alternative.

Was sagt ihr? Würde euch meine Rindfleisch-Pfanne schmecken? Habt ihr schon mal mit Sojasoße und Fischsoße experimentiert?
Ich bin auf eure Meinung gespannt.

Und jetzt wartet Tee und ein Buch auf mich.
Wir sehen uns in der Küche.
Eure Jen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen