Freitag, 4. November 2016

Freitagsküche: Cadbury Dairy Milk


© Jennifer Bonk
Liebe Küchenfeen,

heute stelle ich euch mal wieder etwas vor. Es geht um etwas extrem leckeres und zwar Schokolade! Ich liebe Schokolade. Besonders toll finde ich bestimmte Sorten aber das kennt ihr ja sicher. Mein Highlight jedoch sind bestimmte Schokoladensorten aus dem Ausland. 
Wer schon mal in England war, kennt vermutlich Cadbury. Tja und Cadbury ist einer dieser Marken, um die ich keinen Bogen machen kann, wenn ich sie in die Finger bekomme.
Dank meiner besten Freundin, komme ich mal wieder in den Genuss und daher möchte ich euch 3 Sorten vorstellen.
Es gibt unzählige Sorten und es ist kein Wunder, dass sie eine der meistverkauften Schokoladen in Großbritannien ist.
Hinter Dairy Milk verbirgt sich feinste Milchschokolade.

Dairy Milk
Die Schokolade hat ein Gewicht von 200g. Bei dieser Sorte handelt es sich um die klassische Milchschokolade. Ich liebe Milchschokolade aber sie darf nicht zu süß sein. Als zu süß empfinde ich persönlich Milka. Bei Cadbury ist das anders, weil die Schokolade in meinen Augen weniger süß ist. Sie hat aber auch ihren ganz speziellen Geschmack. Sie hat etwas cremiges, milchiges und schmeckt einfach sehr lecker.

Dairy Milk WholeNut
Auch hier kommt 200g Schokoladengenuss. Hier verbindet sich diese extrem leckere Milchschokolade mit ganzen Haselnüssen. Wenn ich dachte das die Milchschokolade schon ein Knaller wäre dann müsst ihr dringen diese probieren. So nussig und so köstlich. Es geht nicht besser. Einfach genial!

Dairy Milk Crunchy Bits
Jetzt kommen wir zu diesen interessanten Crunchy Bits. Dabei handelt es sich um kleine Karamellstückchen. Dadurch wird die Schokolade richtig knusprig und von der Textur ist es wie eine Schokolade mit Keks. Spannend und durch den Karamell wird der Geschmack der Schokolade völlig verändert. Der Karamellgeschmack kommt gut hervor. Wer Karamell mag, sollte unbedingt zugreifen!

Na was sagt ihr? Habt ihr schon mal Schokolade von Cadbury probiert? Mögt ihr sie? 

Bis zum nächsten Mal,
eure Jen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen