Samstag, 2. September 2017

Freitagsküche: Schmorgurken

Hey meine lieben Küchenfeen,

es ist Schmorgurken-Zeit und da muss ich euch einfach mein liebstes Rezept zeigen. Schmorgurken lässt mich immer an meine Kindheit denken. Das gab es nämlich nur bei meiner Oma und sehr oft, wenn ich bei ihr zu Besuch war bei ihrem Gartengrundstück. Ich hab das Rezept aber ein bisschen abgewandelt.


Schmorgurken

Zutaten:
© Jennifer Bonk

Kartoffeln
2 Schmorgurken
500g Hackfleisch
1 große Zwiebel
1 Becher saure Sahne
2-4 EL Essig




© Jennifer Bonk
Zubereitung:
1. Zunächst müssen erst einmal die Kartoffeln geschält und in Stücke geschnitten werden. Sobald ihr das getan habt, könnt ihr sie in einen Topf mit Wasser geben. Das Wasser noch salzen und dann den Herd anmachen um die Kartoffeln zu kochen. Die Kartoffeln brauchen in etwa 30 Min. In der Zeit schafft ihr ohne Probleme den Rest.

2. Nun die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Dann in eine erhitze Pfanne mit etwas Öl geben. Lasst sie ein bisschen glasig werden und gebt dann das Hackfleisch dazu. Gut mit Salz und Pfeffer würzen.

© Jennifer Bonk
3. Während das Fleisch angebraten wird, schält ihr die Schmorgurken und schneidet sie längs auf.
Nun entfernt die Kerne, am besten mit einem Teelöffel. Dann schneidet die Schmorgurken in kleine Vierecke.

4. Sobald das Hackfleisch angebraten ist, könnt ihr die Schmorgurken in die Pfanne geben. Macht nun einen Deckel drauf und lasst sie 15 Minuten schmoren. Ab und zu umrühren.

5. Nach dem alles gut im eigenen Saft geschmort hat, könnt ihr die saure Sahne und den Essig dazugeben. Alles gut verrühren und den Essig nach eigenem Geschmack ran machen.

6. Gießt das Wasser von dem Kartoffeln ab und schon habt ihr ein schnelles und sehr leckeres Essen fertig.

Na was sagt ihr zu Schmorgurken? Kennt ihr das Gericht? Welches Gericht lässt euch an eure Kindheit denken?

Eure Jen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen