Freitag, 15. Januar 2016

Hörbuchrezension: Anu Stohner, Henrike Wilson - Aklak, der kleine Eskimo

© cbj audio

Aklak, der kleine Eskimo

Verlag: cbj audio
Laufzeit: ca. 79 Min.
Preis: 9,99 EUR
Gelesen von: Sigrid Burkholder
Genre: Kinderbuch
ISBN: 978-3-8371-3294-6
Erscheinungstermin: 11/2015

Ab 5 Jahre


Inhalt:
Aklak ist noch ein kleiner Eskimo und wird von drei älteren Schülern geärgert und herausgefordert. Doch dabei geht es nicht um irgendetwas sondern um die Peitsche die er von seinem Großvater hat. Ein Schlittenrennen soll die Entscheidung bringen. Ob er das schafft? Seine Freunde sind jedenfalls mit von der Partie...

Meinung:
Das Cover ist einfach super süß und richtig winterlich. Es sieht richtig niedlich aus und der Titel passt auch dazu. Es erzählt alles was gesagt werden muss. Einfach schön!
Und die Geschichte ist ebenso. Es ist etwas für die ganze Familie.
Aklak ist ein kleiner Junge, der sich mit den Problemen herumschlägt, die wir alle schon einmal kennen gelernt haben. Er ist unsicher, ein bisschen schüchtern und wird von den Großen geärgert. Aber Aklak ist ja nicht allein. Denn da sind seine Freunde: das Schneehuhn, der Schneehase, die Robbe und der Wal und natürlich sein Schlittenhund. Ungewöhnliche Freunde aber echte und das zählt. Der Truppe schließt sich auch noch Iklik an. Sie ist ein Mädchen das selbstbewusst an Aklaks Seite steht.
All diese Charaktere sind so liebevoll gezeichnet das man sie gern haben muss. Was ich dabei aber besonders schön finde, ist die Freundschaft die hier beschrieben wird. Wie sie alle zusammenhalten und füreinander da sind. Das ist etwas so wichtiges! Wenn man Freunde an seiner Seite hat, ist man nicht nur nie allein sondern kann auch alles überstehen. Selbst unangenehmen Situationen werden dadurch leichter.
Doch Iklik ist nicht nur eine gute Freunde sondern auch ein Vorbild weil sie mutig ist und sich nicht unterkriegen lässt. Für all die kleinen Mädchen da draußen ist das ein tolles Bild denn manchmal ist es auch ein Mädchen das stark sein kann und nicht der Junge. Auch ein Mädchen kann eine Beschützerin sein, wichtig ist nur das man füreinander einsteht.
Wirkliches Leben wird der Geschichte durch Sigrid Burkholder eingehaucht. Nicht nur das sie eine angenehme Stimme hat, der man gerne zuhört, sie gibt jedem Charakter auch seine eigene Stimme. Schnell lassen sich die Freunde durch die verschiedenen Stimmen unterscheiden und diese Stimmen haben auch eine Charakteristik die zu den jeweiligen Figuren passt, sie noch unterstreicht. Das hat dadurch gleich noch mehr Spaß gemacht.
Leider verging die Geschichte wie im Flug.
Festhalten lässt sich: Hinter der süßen Geschichte, versteckt sich so viel mehr!
Das ist Familienspaß für Groß und Klein aus der alle Altergruppen etwas mitnehmen können.

Über den Autor:
Henrike Wilson studierte in Washington D. C. und Köln Malerei und Grafikdesign. Sie unternahm lange Reisen in die Karibik und nach Asien. Die intensiven Farben ihrer Reiseziele finden sich in ihren kraftvollen Illustrationen wieder. Heute lebt Henrike Wilson in Berlin und hat sich als Kinderbuchillustratorin international einen Namen gemacht. Ihre Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. 2007 wurde sie für ihre Illustrationskunst mit dem New York Times-Award ausgezeichnet.
Anu Stohner wurde 1952 in Helsinki geboren und lebt als freie Autorin und Übersetzerin in Altlußheim am Rhein. Für ihre Übersetzungen aus dem Englischen, Schwedischen und Finnischen wurde sie vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Finnischen Staatspreis. Zu ihren bekanntesten Büchern zählen die vom »Kleinen Weihnachtsmann«, vom »Schaf Charlotte« und von der »Kleinen Schusselhexe«, die alle in Zusammenarbeit mit Henrike Wilson entstanden sind.
Quelle: cbj audio

Vielen lieben Dank an cbj audio für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen