Samstag, 4. Juni 2016

Freitagsküche: Küchenhelfer Part 1

Hey meine Küchenfeen,

heute will ich euch mal an meinem Küchenwissen teilhaben lassen.
Und zwar geht es um Zwiebeln, Limetten und Knoblauch.
Was könnten die wohl gemein haben?!
Ganz einfach, wenn man sie verarbeitet, kommt man nicht drum herum, das danach der Geruch an den Fingern haftet. Tja und diesen Geruch wird man nicht so schnell los.
Was könnte man da tun?
Man kann natürlich abwarten und den Geruch hinnehmen oder man schrubbt die Hände bis der Geruch verschwunden ist. Beide Varianten sind jetzt nicht so ideal und auch nicht so angenehm.
Die Lösung ist super einfach:
Edelstahl.
Jeder hat es in der Küche, da für gewöhnlich das Waschbecken aus Edelstahl ist. Wer das nicht so super findet, kann sich auch eine Edelstahlseife kaufen. Die gibt es im Internet schon für wenig Geld.
So, wenn nun die Hände durch eine Zwiebel usw. riechen, wäscht man seine Hände mit ein bisschen Seife und reibt dabei an dem Edelstahl. Dieses neutralisiert dann den Geruch und in kürzester Zeit, ist der Geruch verflogen.
Einfacher geht es nicht, oder?

Kanntet ihr das schon? Wenn nicht probiert es mal aus!

Eure Jen

Kommentare:

  1. Den Trick kannte ich nicht. Es funktioniert auch mit Kartoffeln oder mit einer Kaffeeseife :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julie, da habe ich von dir auch noch was gelernt. Sehr cool!
      LG Jen

      Löschen