Freitag, 14. Oktober 2016

Freitagsküche: Ofenkürbis

Hallo meine lieben Küchenfeen,

es wird langsam kälter und überall findet man jetzt Kürbis. Das ist etwas, worüber ich mich immer freue. Sobald Kürbis zu kaufen ist, laufe ich los um mir einen zu holen weil ich Kürbis sehr lecker finde. Dieses Mal hatte ich das Glück, das meine beste Freundin, Angie  mir gleich 2 besorgt hat. Sie hat sie mir einfach in die Küche gepackt um mich zu überraschen. Ist das nicht lieb?
Tja und dann musste ich damit natürlich auch etwas leckeres machen. Erst wollte ich, die gute, alte Kürbissuppe machen weil: Die geht immer!
Doch dann hatte ich Besuch und sie meinte, sie hätte ein Gericht was perfekt wäre für meine Freitagsküche: Ofenkürbis.

Ofenkürbis

© Jennifer Bonk
Zutaten:
1 Kürbis
200g Frischkäse
200g Feta
1 Limette
Öl
Gewürze

© Jennifer Bonk









Zubereitung:
1. Den Kürbis waschen. Danach in 2 Teile schneiden. Nun den Kürbis entkernen. Wenn alle Kerne raus sind, könnt ihr den Kürbis in halbrunde Stücke schneiden.

2. Nun den Frischkäse mit dem Feta mischen und am besten mit einer Gabel zerkleinern. Wenn Beide gut vermischt sind, den Saft einer halben Limette dazugeben. Das ganze mit Salz, Pfeffer und mediterranen Kräutern abschmecken. Was sehr gut dazu passt ist frischer Basilikum.

© Jennifer Bonk
3. Wenn die Käsecreme fertig ist. Nehmt ihr die Kürbisstücke und verteilt sie auf einem Backblech. Das Backblech solltet ihr mit Backpapier auslegen, damit der Kürbis nicht am Backblech kleben bleibt. Die Kürbisstücke mit ein wenig Öl beträufeln.

4. Nun die Käsecreme in die halbkreisförmigen Buchten der Kürbisstücke verteilen bis alles gleichmäßig verteilt ist.

5. Das Blech mit den Kürbisstücken in den Ofen geben für 30 Minuten bei 200° C.



Der fertige Ofenkürbis
© Jennifer Bonk
6. Voila! Nun könnt ihr es essen! Dazu passt super Brot in jeglicher Variante.

Na was sagt ihr? Habt ihr so schon mal Kürbis gegessen? Mögt ihr Kürbis?

Ich jedenfalls kann mich daran gar nicht genug satt essen.

Wir sehen uns in der Küche,
eure Jen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen