Freitag, 1. Juli 2016

Freitagsküche: Kerrygold - Joghurt aus Weidemilch

Hallöchen meine lieben Küchenfeen,

heute möchte ich euch mal wieder ein neues Produkt vorstellen. Joghurt!
Natürlich gibt es schon wirklich viele Joghurtmarken auf dem Markt aber nun geht auch Kerrygold diesen Weg.
Und ganz ehrlich? Ich frage mich, warum sie so lange gewartet haben. Ich muss euch nämlich gleich gestehen, das ich ein totaler Fan von Kerrygold bin. Ich liebe die Butter. Wenn ich schon die Werbung sehe, Irland und das viele Grün, habe ich einfach Lust auf die Produkte. Schlimm, wie man sich mit einer Marke verbunden fühlt.
Tja und weil ich eben so ein Fan bin, war ich regelrecht aus dem Häuschen, als ich hörte, das sie jetzt auch Joghurt herausbringen.
Gleichzeitig hatte ich aber auch ein wenig Angst weil ich auch nicht enttäuscht werden wollte. Das ist das Dilemma wenn man eine Marke wirklich schätzt, jedes neue Produkt wird hart ins Gericht genommen und darauf begutachtet, ob es mit den anderen Produkten mithalten kann.
Aber nun zum Joghurt.

Joghurtsorten - Kirsche, Pfirsich Maracuja, Orange
Den Joghurt gibt es in 9 verschieden Sorten. Den Naturjoghurt kann man im 150g- oder 500g Becher erhalten. Alle weiteren Sorten ausschließlich im 150g Becher.

Sorten: Natur, Kirsche, Orange, Himbeere, Erdbeere, Pfirsich Maracuja, Zitrone, Rhabarber und Heidelbeere.

Die Sorten sind ziemlich üblich aber das hatte ich auch erwartet. Letztendlich geht es auch eher um den Joghurt selbst und nicht um das Obst darin. Finde ich zumindest und man muss ja auch erst einmal mit etwas anfangen.

Joghurtsorten - Heidelbeere, Rhabarber
In der Werbung und auch auf dem Joghurt selbst wird ausdrücklich betont das er aus irischer Weidemilch gemacht wird. Die Weidemilch kommt aus Cork, der wohl besten Milchregion Irlands. Das klingt schon mal gut.
Zu kaufen gibt es den Joghurt bei Edeka, Rewe und Real.
Die 150g Becher kosten 0,65 € und der 500g Becher 1,49 €.
Noch mehr Infos dazu findet ihr direkt bei Kerrygold.

So das waren die harten Fakten aber jetzt zu meiner Meinung. Erst einmal möchte ich etwas zu den Bechern sagen. Wie ihr seht sind sie oval und unterscheiden sich dadurch schon deutlich von den vielen anderen Joghurts auf dem Markt. Das gefällt mir sehr, aber auch weil sie sich wirklich gut in der Hand halten.
Dann sind sie natürlich Marken-gerecht gestaltet, sodass das geübte Auge, sie auch problemlos im Regal findet. Das sieht doch einfach schön aus!
Aber letztendlich ist es allein der Geschmack der überzeugt. Ihr seht hier auf den Bildern fast alle Sorten. Welche ich einfach nicht bekommen konnte, war Zitrone. Diese muss wirklich sehr beliebt sein weil er einfach immer ausverkauft war. Zusätzlich habe ich auch noch Erdbeere gekauft, was ihr hier nicht seht. Da muss gesagt werden, ich bin eigentlich kein Erdbeerjoghurt-Fan aber nachdem meine beste Freundin ihn mir empfohlen hat, wollte ich ihm eine Chance geben.
Und mein Urteil lautet, ich mag den Joghurt. Das klingt jetzt so simpel aber für mich heißt das wirklich eine Menge denn ich mag ganze viele Joghurtmarken nicht.
Der Joghurt ist schön cremig aber nicht zu fest. Wer schon mal Zott gegessen hat, weiß was ich mit fest meine. Nein er ist richtig locker und der Geschmack hat wirklich eine besondere Note, ich vermutete mal das ist die Weidemilch. Und dann das Obst, herrlich. Die Obstsorten harmonieren wunderbar mit dem Joghurt. Man hat ganze Stücke und dadurch bekommt der Joghurt eine Natürlichkeit, die so manch anderer Joghurt vermissen lässt. Sehr lecker! Und vor allem nicht zu süß. Da der Joghurt an sich, eine leicht saure Note besitzt, funktioniert es gut mit dem Obst. Welchen ich nicht so gelungen fand, war Pfirisich-Maracuja. Der war mir einfach ein bisschen zu sauer und irgendwie auch recht langweilig, was ich so nicht erwartet hatte.
Ach so, ich muss auch kurz was zur Erdbeere sagen. Ich bin sehr positiv überrascht. Erdbeere schmeckt schnell künstlich aber dieser hier nicht. Das ist schon bemerkenswert.
Dennoch sind für mich die klaren Favoriten: Rhabarber (genial!), Kirsche (überraschend in seiner Einfachheit) und Orange (super erfrischend).
Ich werde weiter nach Zitrone ausschau halten und bin schon sehr gespannt, welche tollen Sorten noch auf uns warten werden. Ich hoffe auf gewagte Kompositionen, irgendwas total verrücktes, wäre toll oder was mit Kaffee. Ich liebe Kaffee.

Ansonsten hoffe ich, ich konnte euch ein bisschen neugierig machen. Ich bin jedenfalls noch ein viel größeres Fangirl geworden.
Hat von euch schon jemand den Joghurt probiert? Was sagt ihr dazu? Welche Sorte mögt ihr am liebsten?
Ich bin gespannt.

Eure Jen

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    die klingen wirklich lecker und ich habe die bis jetzt noch gar nicht wahrgenommen. Muss das nächste Mal im Rewe die Augen offenhalten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sonnenschein,

      die musst du unbedingt mal probieren. Ich finde die wirklich lecker! Also los, ab in den Rewe. :-*

      Löschen