Donnerstag, 22. September 2016

Hereingeflatterte Bücher

Hey meine lieben Büchereulen,

bei mir sind wieder Bücher ins Nest geklettert und die muss ich euch unbedingt zeigen. Nicht nur das ich sie vom wunderbaren Droemer Knaur Verlag bekommen habe, sie sind GENAU MEINS. Ich liebe sie jetzt schon und möchte mich am liebsten sofort in die Geschichten vertiefen.
Welche Bücher das sind? Guckt mal:

New York Diaries - Claire
Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries!
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt. Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von "in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job" zu "Single, arbeits- und obdachlos" geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Apartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freudin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihre Träume und Hoffnungen erfüllen?
Quelle: Droemer Knaur


Die Tage, die ich dir verspreche
Wie fühlt es sich an, das Herz eines Fremden in sich zu tragen? Dieser Frage widmet sich Lily Oliver in ihrem bewegenden Roman "Die Tage, die ich dir verspreche".
"Du hast Glück, Gwen, alles wird gut." Seit ihrer Herztransplantation hört Gwen nichts anderes mehr. Doch statt überschäumender Lebensfreude fühlt sie nur Schuld gegenüber dem Menschen, der für sie gestorben ist. Und so fasst sie in einer besonders verzweifelten Nacht einen ungeheuerlichen Plan: Sie will ihr neues Herz verschenken und sterben. Ihr entsprechendes Angebot in einem Internetforum liest dessen Moderator Noah, ein junger Student, der keinen großen Sinn in seinem Leben sieht. Er hält ihr Angebot für einen üblen Scherz, geht aber zum Schein darauf ein. Erst als Gwen am nächsten Tag vor ihm steht, um ihn beim Wort zu nehmen, erkennt er wie schrecklich ernst es ihr ist. Nur mit einem gewagten Handel und einer furchtbaren Lüge kann er ihr das Versprechen abringen, ein paar weitere Tage durchzuhalten. Tage, in denen Noah alles daran setzen muss, Gwen von etwas zu üerzeugen, woran er selbst kaum noch glaubt: Dass das Leben lebenswert ist.
"Eines der Bücher, aus denen man anders herausgeht als man hineinging: Mitfühlender, innerlich weiter, empathischer. Überzeugender als Jojo Moyes' "Ein ganzes halbes Jahr", intensiv wie John Greens' "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Und man weiß, wie dieses Geocaching eigentlich funktioniert." Bestseller-Autorin Nina George über "Die Tage, die ich dir verspreche".
Quelle: Droemer Knaur

Ich hatte ja schon die Leseprobe zu New York Diaries und irgendwie hat mich die Geschichte gleich gekriegt. Spätestens als ich Claires Notfall-Muffins ausprobiert habe, war es um mich geschehen. Tja und dann ist das auch noch eine Reihe von Ally Taylor und Carrie Price, mehr muss es für mich schon gar nicht mehr haben um das Buch lesen zu wollen.

Natürlich habe ich mich auch in die Leseprobe von "Die Tage, die ich dir verspreche" vertieft und deshalb kam auch das zu meinen Lesewünschen. Das hat einen ganz anderen Ton als New York Diaries. Es hat eine ganz andere Seite in meinem Herzen zum klingen gebracht und ich bin gespannt, was das Buch so mit mir machen wird.

Was sagt ihr denn? Welches würdet ihr lesen und warum? Oder ist weder das eine noch das andere, was für euch?

Eure Jen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen