Freitag, 30. Dezember 2016

Freitagsküche: Popcornloop

Meine lieben Küchenfeen,

wie versprochen gibt es heute gleich noch einen Beitrag. Zum einen weil ich euch so vernachlässigt habe und weil ich euch unbedingt etwas ganz großartiges zeigen möchte.
Das könnte ich euch aber gar nicht zeigen wenn ich nicht eine wundervolle Schwester hätte. Meine Schwester kennt mich nicht nur verdammt gut, sie hat auch immer ganz tolle Ideen wenn es darum geht mir etwas zu schenken. Manchmal ist es als ob sie tief in mein Herz guckt und die größte Sehnsucht herauspickt. Glaubt ihr nicht? Es ist wirklich so! Zum Beispiel hat sie mir zu meinem Geburtstag ein Ausmalbuch geschenkt. Ich hatte ihr gegenüber nie erwähnt das ich es haben wollte und dann hat sie mir auch noch das geschenkt, worauf ich schon ein Auge geworfen habe. Ja so ist sie eben. Tja und weil sie mich so gut kennt, weiß sie natürlich auch von meiner Schwäche für Popcorn.
Als meine Schwester in der Sendung "Die Höhle der Löwen", den Popcornloop sah, wusste sie sofort, das es das perfekte Geschenk für mich ist. Denn damit soll man Popcorn machen können wie im Kino!

So dann legen wir mal los.

Klassisches Popcorn mit dem Popcornloop

Zutaten:
© Jennifer Bonk

2 EL Öl
2 EL Zucker
Maiskörner
Popcornloop

Zubereitung:

1. Ganz wichtig ist, das ihr einen unbeschichteten Topf nehmt. In diesem gebt ihr die 2 EL Öl und erhitzt dieses auf Stufe 8-9, das müssten in etwa 220° sein.

© Jennifer Bonk
2. Dann gebt ihr so viele Maiskörner hinzu das der Topfboden vollständig bedeckt ist und die 2 EL Zucker. Nun rühren und nach ca. einer halben Minute, den Popcornloop über den Topf stülpen.

3. Sobald der Popcornloop über dem Topf ist, rühren. Wenn ihr das erste Ploppen vernehmt, könnt ihr den Herd auf Stufe 5-6 runterstellen, das müssten in etwa 150° sein.

4. Wenn ihr nur noch schwer bis gar nicht mehr rühren könnt und das Ploppen aufgehört hat, ist das Popcorn auch schon fertig.

5. Und nun guten Appetit!
© Jennifer Bonk



Das ganze geht super schnell und es ist wirklich unkompliziert. Man bekommt mit der Menge eine gute Schüssel (mittelgroß) voll Popcorn. Und ich verspreche euch, es schmeckt einfach grandios! Ich würde vielleicht einen EL mehr Zucker dazu geben aber das ist Geschmackssache. Das einzige was ich ein bisschen kompliziert fand, ist das Gradzahlen angegeben wurden, was bei meinem Herd nicht einzustellen ist. Daher musste ich es einschätzen aber das ging dennoch recht gut.

Den Popcornloop könnt ihr im Übrigen bereits für 19,90€ HIER erwerben. Das ist ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis. Aber nicht nur das! Dort gibt es das rundum Wohlfühlpaket. Ihr könnt dort ebenso direkt Mais oder auch spezielle Gewürze kaufen. Außerdem gibt es auch noch ein Rezeptbuch, auf das ich in einem weiteren Beitrag eingehen werde um euch Variationen vorzustellen.
Was ich besonders gut finde ist das man auch Ersatzhauben kaufen kann und diese problemlos wechseln kann. Denn wer viel Popcorn macht, wird irgendwann eine neue brauchen und so ist es schön, das man dann kein komplett neuen Loop kaufen muss.

Was soll ich sagen, ihr merkt es: Ich bin restlos begeistert und überzeugt. 
Der nächste Mädelsabend kann kommen!

Eure Jen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen