Donnerstag, 29. Dezember 2016

Rezension: Inka Loreen Minden - Fury

© Amazon

Fury

Verlag: Create Space
E-Book: 257 Seiten
Preis: 3,99 EUR
Taschenbuch: 8,99 EUR
Genre: Sci-Fi ; Dystopie
Reihe: Warrior Lover ; Bd. 8
ISBN: 978-1539362081
Erscheinungstermin: 10/2016

Rezensionsexemplar: Nein


Inhalt:
In New World City regiert das Chaos. Seit die Regierung gestürzt wurde, hat Sabre übernommen und beginnt eine Militärdiktatur aufzubauen.
Seit dem versteckt sich Melina an ihrem alten Arbeitsplatz. Denn sie hat ein Geheimnis das ihr gefährlich werden könnte. Doch dann wird sie von einem Warrior-Trupp entdeckt. Fury ist unter ihnen und er weiß sofort - Melina gehört ihm. Aber unter Sabre ist das unmöglich...

Meinung:
Erneut überzeugt die Warrior-Reihe mit einem wunderschönen Cover und auch der Titel ist einfach klasse. Fury - diesen Namen liebe ich schon jetzt und er ist einfach perfekt für diesen Warrior.
Ich konnte es gar nicht erwarten in diese geliebte Welt zurück zu kehren. Gerade nachdem in Steel so viel passiert ist und das Ende einfach viel zu spannend war. Wir haben so viel neues erfahren und das geht in Fury so weiter. Zum einen weil in einer Sidestory Hunter und Tammys Geschichte erzählt wird. Das hat mich wirklich gefreut da gerade die beiden ein Happy End verdient haben. Außerdem war ich wirklich neugierig wie es mit ihrem Sohn weiterging und ich kann nur so viel sagen, ich hoffe er bekommt noch seine eigene Geschichte denn da ist verdammt viel Potenzial!
Aber das Hauptpaar hat es auch wieder in sich. Fury ist ein wirklich interessanter Warrior und seine Besonderheit  war mehr als überraschend. Er hat Komplexe und das ist wirklich überraschend weil man das von Warriorn so gar nicht gewohnt ist.  Das hat auch eine ganz andere Dynamik in die Beziehung von ihm und Melina gebracht. Aber trotz allem ist er auch mutig und hat das Herz am rechten Fleck. Er hat nur eine Vergangenheit, die ihn noch immer belastet und zugleich ist sie auch entscheidend für die Geschichte.
Was mich besonders fasziniert hat, war Royal City. Sie wurde zwar schon einige Male erwähnt aber in diesem Teil erfahren wir endlich etwas über die Stadt und nicht nur das, wir reisen auch dorthin. Die Beschreibungen waren einfach nur bezaubernd und ich kann es gar nicht erwarten alle Domes zu inspizieren. Allein für das Tropical Garden Hotel in der Dschungel-Kuppel würde ich gerne einmal nach Royal City wollen. In diese Stadt habe ich mich einfach verliebt. Wobei ich auch sagen muss das die kleine Insel Mokupuni super schön ist. Ach ich liebe einfach diese Welt und ich bin schon ganz neugierig wie es weiter geht. Denn man spürt ganz deutlich das sich in New World City etwas zusammenbraut. Sabre ist ein Warrior der einfach nur furchterregend und bösartig ist. So ein Mensch sollte keine Stadt regieren weil man weiß das dass nicht gut enden kann. Und so knistert es regelrecht vor Kampfgeist am Ende. Aber man bekommt auch schon einen Hauch des neuen Hauptpaares zu spüren - die erste Begegnung zwischen Tay und Taicoon. Auf in ein neues Abenteuer!

Über die Autorin:
Inka Loreen Minden, die auch unter den Pseudonymen Lucy Palmer, Bailey Minx, Mona Hanke, Loreen Ravencroft und Monica Davis schreibt, ist eine bekannte deutsche Autorin. Von ihr sind bereits über 50 Bücher, 9 Hörbücher und zahlreiche E-Books erschienen, die regelmäßig unter den Online-Jahresbestsellern zu finden sind. Sie schreibt u.a. für Bastei Lübbe, Blanvalet und Rowohlt.
Quelle: Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen