Donnerstag, 22. Juni 2017

Rezension: Chelsea Fine - Trouble

© Blanvalet Verlag

Trouble - Süchtig nach dir

Verlag: Blanvalet
Taschenbuch: 384 Seiten
Preis: 8,99 EUR
Ebook: 7,99 EUR
Genre: Young Adult
Reihe: Finding Fate ; Bd. 2
ISBN: 978-3-7341-0014-7
Erscheinungstermin: 09/2015



Inhalt:
Ausgerechnet Daran Ackwood begegnet Kayla auf der Beerdigung ihres Vaters. Und nicht nur das, er soll auch bei der Testamentsverlesung anwesend sein. Das Testament hat es dann auch wirklich in sich denn wenn die Beiden, das Geld bekommen wollen müssen sie gemeinsam ein Rätsel lösen. Eine aufregende Schnitzeljagd beginnt.


Meinung:
Das Cover ist passend zum Genre gestaltet und wie viele andere auch. Auch der Titel hat sich dem Trend angepasst und somit fällt es in meinen Augen nicht sonderlich auf zwischen all den anderen Young Adult Büchern, da sie alle ähnlich aussehen. Es war jedoch der Inhalt der mich überzeugen konnte und sehr neugierig gemacht hat.
Die Geschichte hält sich nicht lange mit irgendwelchem Vorgeplänkel auf sondern startet gleich ins Geschehen. Wir lernen Kayla auf der Beerdigung ihres Vaters kennen und man merkt gleich, das da vieles nicht so rosig ist. Und dort ist auch Daran, die männliche Hauptperson. Es geht gleich richtig los.
Was super gemacht ist, sind die Perspektivwechsel, sodass die Geschichte aus der Sicht von beiden erzählt wird. Das Schöne daran, der Leser weiß Dinge, die erst nach und nach aufgedeckt beziehungsweise preis gegeben werden. Das macht die Geschichte gleich noch ein bisschen spannender. Aber der wirkliche Clou in dem Buch ist die Idee mit dem Testament und der Schnitzeljagd. Das ist einfach nur herrlich. Die Schnitzeljagd macht solch einen Spaß, das man einfach super unterhalten wird. Denn nicht nur das unsere beiden Protagonisten versuchen die Rätsel zu lösen um an ihr Erbe zu kommen, sie sind dabei auch noch aneinander gekettet. Das bringt von Hause aus Probleme mit sich. Gezwungenermaßen müssen sie einander kennenlernen und auch das ist ein einziges Abenteuer weil beide nicht das sind, was sie auf den ersten Blick zu sein scheinen. So lernt man Stück für Stück die beiden kennen und fiebert mit ihnen mit ob sie die Rätsel lösen werden. Aber man merkt auch wie sich immer näher kommen und irgendwann ist das Erbe einfach nicht mehr so wichtig. Natürlich wusste man von Anfang an, wo die Reise hingeht aber das ist bei Liebesgeschichten selten überraschend. Dennoch ist der Unterhaltungswert hier einfach so groß, das es Spaß macht die Geschichte zu lesen.
Man muss auch nicht den 1. Teil der Reihe gelesen haben, sondern kann diese unabhängig voneinander lesen.
Tolle Unterhaltung und absolut spannend durch die Schnitzeljagd!


Über den Autor:
Chelsea Fine lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Phoenix, USA. Sie verbringt möglichst viel Zeit damit zu schreiben und zu malen, um möglichst wenig ungeliebte Hausarbeit erledigen zu müssen. Dafür liebt sie Superhelden, Kaffee und verrückte Socken.
Quelle: Blanvalet

Vielen lieben Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

Donnerstag, 8. Juni 2017

Spielerezension: Paku Paku

Ravensburger

Paku Paku

Familienspiel
Autor: Antoine Bauza
Verlag: Ravensburger
Preis: 12,99 EUR
Spieleranzahl: 2 - 8
Spieldauer: ca. 10 Min.
Alter: Ab 8 Jahre


Beschreibung des Spiels:
Bei Paku Paku ist es das Ziel einen Mitspieler, die meisten Würfel zuzuschieben, damit dieser dann Strafpunkte bekommt.
Dafür werden zunächst die Würfel mehr oder weniger gerecht an die Spieler verteilt.
Die Würfel haben verschiedene Symbole. Würfelt man den grünen Panda, darf man seinen Würfel an den linken Nachbarn weitergeben. Wenn man jedoch den roten Geschirrstapel würfelt, dann muss man ein Geschirrteil aufstellen (wenn noch kein Geschirr da steht) oder auf den Stapel abstellen ohne diesen zum Einsturz zu bringen. Würfelt man eine der Zahlen passiert nichts und man muss weiter versuchen einen grünen Panda zu würfeln.
So sieht das Spiel aufgebaut aus
© Jennifer Bonk
Das Spiel endet wenn entweder ein Spieler die meisten Würfel hat oder ein Spieler den
Geschirrstapel zum Einstürzen bringt. In beiden Fällen muss dies aber von einem anderen Spieler bemerkt werden und dieser muss Paku Stop rufen. Der Verlierer muss nun seine Würfel werfen und alle Zahlen, die angezeigt werden, ergeben seine Strafpunkte. Das Spiel endet wenn ein Spieler eine gewisse Anzahl an Strafpunkten erreicht hat.

Meinung:
Dieses kleine aber feine Spiel ist ein Schnelligkeits- und Geschicklichkeitsspiel. Es macht sowohl Kindern wie auch Erwachsenen sehr viel Spaß.
Man kann es durchaus auch mit jüngeren Kindern spielen das es nicht so schwer ist. Der Nebeneffekt ist das dabei verschiedene Dinge trainiert werden - die Motorik, die Auffassungsgabe und die Schnelligkeit.
Trotz allem steht der Spaß im Vordergrund und der kommt einfach sofort auf.
Ich spiele dieses Spiel gerne zum Anfang eines Brettspiel-Abends. Da kann man erst mal warm werden und lernt seine Mitspieler gleich kennen.
Ein tolles Familienspiel, mit hohem Spaßfaktor, zu einem günstigen Preis!

Dienstag, 16. Mai 2017

Neues auf dem Blog + Neuanschaffungen

Hallo ihr Lieben,

mir hat sich eine völlig neue Welt eröffnet, die der Brettspiele. Es gibt so viele tolle Spiele und ich habe gerade erst ein bisschen an der Oberfläche gekratzt. Daher habe ich beschlossen auch ihnen einen Platz in meinem Blog zu schaffen. Es gibt so geniale Spiele und die möchte ich einfach mit euch teilen. Daher werde ich euch meine Neuanschaffungen vorstellen und euch auch Spiele rezensieren. Vielleicht entdeckt ihr dabei eines das euch interessiert und das ihr unbedingt spielen wollt. Mir geht es mittlerweile mit sehr vielen Spielen so. Also lasst euch überraschen!

So viele tolle neue Spiele
© Jennifer Bonk

Als ich dieses Spiel entdeckt habe, konnte ich einfach nicht widerstehen. Es spielt in einer Bibliothek und man muss Bücher finden. Das klingt einfach so sehr nach mir! Ich hoffe das es auch hält was es verspricht. Ich werde mich erstmal durch die Regeln arbeiten und dann stelle ich es euch vor.

© Heidelberger Spieleverlag
Sator Arepo Tenet Opera Rotas
Tief unter der uralten Bibliothek und gut verborgen vor dem Licht der Welt liegt die Sündengrube, in der die gequälten Seelen der Verdammten gefangen sind. Um ihr Entkommen zu verhindern, müssen besondere Folianten, verfluchte, ketzerische Bücher über Hexerei und Schwarzmagie und kostbare Ausgaben der Kabbala an exakt den richtigen Orten aufbewahrt werden. Nur der Hüter kennt die Rituale und die richtigen Positionen jedes Buches, denn nur er hat das Wissen über die Geheimnisse des SATOR. Wenn ein Hüter bemerkt, dass sein Ende naht, nutzt das Böse in der Sündengrube jedoch die Gelegenheit, die Ordnung der uralten Bücher durcheinanderzubringen, um die Flucht zu ermöglichen. Doch der Hüter hat seine vier Akolythen damit betraut, die heiligen Bücher zurückzuholen, um die Grube wieder zu versiegeln - und er hat versprochen, den schnellsten Akolythen zum neuen Hüter zu ernennen! Aber Vorsicht! Der Geist des schwarzen Mönchs lauert in den Schatten, bewaffnet mit den Geheimnissen des Malleus Maleficarum. Und sollte er schneller als die Akolythen sein, wird die Grube auf alle Zeiten unverschlossen bleiben!
Quelle: Heidelberger Spieleverlag

Also ich habe noch nie eine Folge dieser Serie gesehen und dennoch dieses Spiel gekauft weil es überhaupt nicht wichtig ist ob man die Serie kennt oder nicht. Was mich so angesprochen hat ist, das es ein komplexes Strategiespiel ist, das beim Spielen solche Paranoia verursachen soll, das man keinem seiner Mitspieler mehr vertraut. Das klingt doch aufregend! Mal sehen ob das wirklich stimmt.

© Heidelberger Spieleverlag
Battlestar Galactica
Viele kennen die Kult-Filmtrilogie Kampfstern Galactica, die in den frühen 80er Jahren in deutschen Kinos und später als Serie im Fernsehen lief. Doch verglichen mit der kürzlich ausgestrahlten intelligenten und äußerst spannenden Neuauflage verblasst der Kult vergangener Tage. Das Brettspiel vereint Kooperationen und Paranoia, passend zur Atmosphäre der ersten anderthalb Staffeln. Während die Spieler sich bemühen, die Flotte mit den überlebenden Menschen vor den Zylonen in Sicherheit zu bringen, entstehen bereits die ersten Gerüchte, ob einer der Spieler nicht selber ein Zylon ist. Die aus der Serie bekannten Charaktere, wie Commander Adama, Gaius Baltar oder die Pilotin Starbuck stellen sich Revolten, Ressourcenknappheit und Angriffen der Zylonen, um das Überleben der Menschheit zu sichern. Bei Battlestar Galactica übernehmen die Spieler die Rolle eines von 10 Charakteren an Bord eines der Raumschiffe der flüchtenden Flotte. Jeder Charakter besitzt unterschiedliche Stärken und Schwächen, jedoch müssen sie alle zusammen arbeiten, um die Menschheit zu retten. Zu Beginn des Spiels wird geheim und zufällig bestimmt, wer mit den Zylonen kollaboriert. Die anderen Spieler müssen diese/n Verräter entlarven, während die Ressourcen zur Neige gehen, politische Krisen entstehen und Anschläge verübt werden.
Quelle: Heidelberger Spieleverlag

Dieses Spiel spricht mich auf so viele Arten an. Nicht nur das man einen Kriminalfall aufklären muss, man kann auch in verschiedene Rollen schlüpfen - Ermittler, Mörder, Forensiker und, und, und. Für mich klingt das nach einer Menge Spaß.

© Heidelberger Spieleverlag
Deception
Die Mitspieler sind Ermittler und versuchen anhand dieser Hinweise den Fall zu lösen - doch der Täter ist einer der ihren.
Die Ermittler müssen klug zusammenarbeiten, ihrer Intuition folgen und die richtigen Schlussfolgerungen ziehen, um Tatwaffe und Beweis zu finden und den Mörder zu fassen.
Der Mörder seinerseits muss die Ermittler verwirren und auf falsche Fährten locken, um die eigene Haut zu retten. Habt ihr das Zeug dazu, die Lügen zu durchschauen und den Verbrecher in den eigenen Reihen zu überführen, oder stiftet er lange genug Verwirrung, um ungestraft davonzukommen?
Quelle: Heidelberger Spieleverlag

Blood Rage ist eines von den Spielen, dass mich jetzt schon in seinen Bann gezogen hat. Und weil es so toll ist, habe ich auch gleich eine Erweiterung gekauft. Nun kann man es zu 5. spielen. Es gibt noch eine weitere Erweiterung und auch diese wird wohl bald bei mir einziehen. Es kann damit nur noch besser und besser werden. 

© Asmodee
Blood rage - 5. Spieler Erweiterung
Diese Erweiterung führt die Option eines 5. Spielers für Blood Rage ein. Das Spielbrett unterstützt das, in dem man einfach keine Provinz bei Spielbeginn durch Ragnarök zerstört. Jedoch, mehr Spieler und brauchen mehr Karten, daher enthält diese Erweiterung 24 Göttergaben Karten (8 für jedes Zeitalter).

Na was sagt ihr dazu? Freut ihr euch darauf ein paar Spiele kennen zu lernen? Welches spricht euch denn an?

Eure Jen